Title:

Freytag, Gustav (1816-1895)

Description:  Gustav Freytag wurde am 13. Juli 1816 in Kreuzburg (Schlesien) als Sohn eines Arztes und späteren Bürgermeisters geboren.
deutsch
  
ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012 
 
  Wir empfehlen:       
 
Gustav Freytag

1) Der Autor:

Gustav Freytag wurde am 13. Juli 1816 in Kreuzburg (Schlesien) als Sohn eines Arztes und späteren Bürgermeisters geboren. Nach dem Besuch des Ölser Gymnasiums studierte er bis 1835 dt. Philosophie in Breslau und Berlin. Freytag promovierte 1838 zum Dr. phil. und habilitierte sich 1839 für die dt. Sprache und Literatur an der Uni Breslau. Seine Bewerbung um eine Professur wurde aus politischen Gründen abgelehnt. Er übersiedelte 1846 nach Leipzig und 1847 nach Dresden, wo er regen literarischen Umgang hatte. Er brachte 1848-61 und 1867-70 zusammen mit Johann Schmidt die Zeitschrift "Die Grenzboten" heraus, die er zum einflußreichsten Organ des liberalen dt. Bürgertums ausgestaltete. Ab 1851 zog sich Freytag zeitweise auf seine Besitzungen in Siebleben zurück. Sein besonderer Gönner war der Herzog Ernst II. von Coburg-Gotha. 1854 wurde er zum Gothaschen Hofrat ernannt. 1867-70 vertrat er die nationalliberale Partei im Reichstag und 1870/71 war er Begleiter und Berichterstatter des Kronprinzen Friedrich von Preußen. Im Deutsch-Französischem Kriege war er bis zur Schlacht bei Sedan im Hauptquartier der 3. Armee. 1871-73 veröffentlichte er "Die Wochenschau im neuen Reich" zusammen mit Alfred Dove. 1886 wurde er zum geheimen Hofrat und 1893 zur Exzellenz ernannt, außerdem erhielt er den Orden "Pour le merite" in diesem Jahr. Freytag verstarb am 30. April 1895 in Wiesbaden.

2) Seine Werke:

Freytags Dichtung dient seinen politischen Zielen. Er gehört zu den bedeutendsten Realisten seiner Zeit, die über die Literatur hinaus auf die völk.-histor. Bildung des dt. Bürgertums einen tiefen Einfluß gewannen.
Der Roman "SOLL UND HABEN" stellt den deutschen Kaufmann als Hauptvertreter deutsch Tüchtigkeit dar.
Der Romanzyklus "DIE AHNEN" schildert die Schicksale einer dt. Familie von der german. Vorzeit bis zur Gegenwart.

Die "BILDER AUS DER DEUTSCHEN VERGANGENHEIT" sind sein kulturgeschichtliches Hauptwerk.

Mit dem Lustspiel "DIE BRAUTFAHRT" gewann er den Preis der Berliner Hofbühne.

Das Schauspiel "DER GELEHRTE" blieb Fragment. Es folgten die Schauspiele "DIE VALENTINE" und "GRAF WALDEMAR", die kein langes Bühnenleben hatten.

Einen durchschlagenden Erfolg erzielte von Anfang an das Lustspiel "DIE JOURNALISTEN", der dem Werk bis zum heutigen Tage treugeblieben ist. Dem letzten Bühnenwerk des Dichters, das er selbst für sein bestes erklärte, dem Römerdrama "DIE FABIER", war jedoch kein nachhaltiger Erfolg beschieden.

Freytag befaßte sich auch theoretisch mit der dramatischen Kunst. Seine "TECHNIK DES DRAMAS" wurde zu einem der wichtigsten dramaturgischen Lehrbücher der deutschen Sprache.
Weiters schrieb er einen Romanzyklus.
Sein Gesamtwerk erschien 1886-88 in 22 Bänden.

Weitere Werke: "DIE VERLORENE HANDSCHRIFT"
"ERINNERUNGEN"
  
Bürgerliches Gesetzbuch BGB: mit Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz, BeurkundungsG, BGB-Informationspflichten-Verordnung, Einführungsgesetz, ... Rechtsstand: 1. August 2012
Siehe auch:
Handelsgesetzbuch HGB: ohne Seehandelsrecht, mit …
Strafgesetzbuch StGB: mit Einführungsgesetz, …
Grundgesetz GG: Menschenrechtskonvention, …
Arbeitsgesetze
Basistexte Öffentliches Recht: Rechtsstand: 1. …
Aktiengesetz · GmbH-Gesetz: mit …
 
   
 
     

This web site is a part of the project Biografien.org.
this biography was contributed by an author, how wishes to remain anonymous.

Back to the topic site:
Biografien.org/Startseite/F

External Links to this site are permitted without prior consent.
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Copyright ©  |  Impressum